Rickli Wanderreisen Newsletter 1/2018

online lesen
--
--
Rickli Wanderreisen
 

Newsletter 1/2018

Liebe Reisende, Liebe Interessierte

Dromedarfohlen sind echt schnusig - staksige Beine, die einen Knäuel von Körper aufrecht halten müssen, flauschiges Fell ... Auf meiner letzten Reise sahen wir einige ganz junge Fohlen, noch mit Nabelschnur, und ihre Mütter. Da ging mir ein Licht auf:
Für Dromedare ist es unter den harten Bedingungen der Wüste schon schwer genug, ihren normalen Bedarf an Nahrung und Wasser zu decken. Eine trächtige Stute muss zusätzlich ein Jahr lang das Wachstum des Fohlen in ihrem Bauch und danach fast ein Jahr lang die Milch für den Nachwuchs abdecken. Sie muss beträchtlich mehr Nahrung finden, als für ihren normalen Bedarf notwendig ist. Ich hatte schon vorher viel Respekt für die Leistung dieser Wüstentiere, doch nun stieg dieser Respekt nochmals markant.

 

Zusatzleistung erbringen für den Nachwuchs, macht das Sinn? Diese Frage stellt sich mit Dringlichkeit überall dort, wo das reine Überleben, das Beschaffen von ausreichend Nahrung für sich selbst als "Erwachsene/r" schon schwierig genug ist: Sie stellt sich für Wüstentiere (Wüstenfüchse, Gazellen, Mäuse etc., aber auch für Vögel) ebenso wie für Säugetiere und Vögel der Arktis, Antarktis und im Hochgebirge. Die Antwort ist offenbar: Es lohnt sich, den Nachwuchs gut vorbereitet in das "echte" Leben zu entlassen.

 

Wo möchten Sie Einsichten gewinnen und Aussichten geniessen? Aus dem Alltag raus, der Routine eines geregelten Tagesablaufs entfliehen. Eine ungewohnte Umgebung animiert zu genauerem Hinsehen und bietet ungewohnte Perspektiven. Ein Gespräch mit einem Führer oder Mitreisenden kann zu neuen Einsichten führen.

 

Gönnen Sie sich ungewohnte Perspektiven, Gespräche und Einsichten!

 

Die nächsten Möglichkeiten, sich von Rickli Wanderreisen "entführen" zu lassen:

Marokko: Wüste und Küste, 24. März bis 7. April 2018

Kapverden: Lavazauber im Atlantik, 2. bis 14. April 2018

Marokko: Bergfrühling und Palmhaine, 7. bis 21. April 2018

Montenegro: Saumpfade im Küstengebirge, 13. bis 22. April 2018

Marokko: Hoher Atlas, Rosen und Atlantik, 21. April bis 5. Mai 2018

Azoren: Grüne Perlen im Atlantik, 13. bis 25. Mai 2018

Schottland: Highlands und Küste, 27. Mai bis 3. Juni 2018

 

Besuchen Sie uns: Rickli Wanderreisen.  

 

Nicht vergessen: Mit dem Frühbucher-Rabatt wird Ihre Reise umso günstiger, je früher Sie sich anmelden.

 

Uns allen wünsche ich einen schönen Winter

- nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Schnee

- dass der Schnee unter den Schuhen knirscht und dass Sie nach einer Tour im Schnee gelöst in die warme Stube zurückkehren können

 

Härzlechi Grüess       Matthias Rickli



Reisen im Frühjahr 2018

Frühling in Marokko: Knallroter Klatschmohn in sattgrünen Gerstenfeldern, rosa Blüten von Oleanderbüschen, Flöten-Melodien der Nachtigallen, Duft von Rosenhecken, angenehme Temperaturen - ein Fest für alle Sinne.

  • "Marokko: Wüste und Küste", 24. März-7. April 2018: In der Wüste durch Dünen ziehen - weiche Sandflächen, schwungvolle Dünengrate. Und dem Atlantik entlang wandern, mal an Sandstränden, mal auf Steilküsten, den Geruch des Meeres in der Nase. Vier Tage leichtes Trekking in der Wüste, drei Tage leichtes Trekking an der Küste, mit Lastkamelen. Eine Vielfalt an Eindrücken, die kaum zu überbieten ist. Entdecken Sie mehr

  • "Marokko: Bergfrühling und Palmhaine", 7.-21. April 2018: Geniale Frühlingswanderung von den letzten Schneefeldern in den Bergen des Hohen Atlas durch das fruchtbare Dadès-Tal bis in die Palmgärten der Halbwüste. Jeden Tag neue Landschaften, neue Stimmungen, neue Klimata. Überwältigende Vielfalt der marokkanischen Bergwelt. Entdecken Sie mehr


  • "Marokko: Hoher Atlas, Rosen und Atlantik", 21. April-5. Mai 2018: Trekking vom Hohen Atlas in die idyllischen Flussoasen des «Vallée des Roses» (Rosental) und Wandern an der Küste des Atlantik. Eine Reise mit ausserordentlicher Vielfalt an Landschaften, Farben, Formen, Tönen und Gerüchen zur üppigsten und farbigsten Jahreszeit - schlicht ein Bijou. Entdecken Sie mehr

 

 

Ebenfalls im April 2018:

  • "Montenegro: Auf Saumpfaden durchs Küstengebirge", 13.-22. April 2018: Wanderreise im Süden von Montenegro - ein vergessenes Land voller Geheimnisse und Überraschungen. Auf uralten Saumpfaden wandern wir durch einzigartige Landschaften im Orjen-Gebirge, am Fjord von Kotor, im Lovcen-Nationalpark, am Skutarisee. Entdecken Sie mehr


  • "Kapverden: Lavazauber im Atlantik", 2.-14. April 2018: Spektakuläre Landschaften: Lavafelder, Vulkankrater, Steilküsten, tiefeingeschnittene Täler, scharfe Fels­grate. 
    Liebenswürdige Menschen: Entgegenkommen, Gelas­senheit, Lächeln. Unkomplizierte, fröhliche Lebens­haltung. Entdecken Sie mehr


Reisen Mai/Juni 2018: Azoren und Schottland

  • "Azoren: Grüne Perlen im Atlantik" 13.-25. Mai 2018. Die Azoren mitten im Atlantik, am äussersten Rand von Europa, sind ein Wanderparadies. Grün in allen Varianten auf Vulkankuppen, in Kraterseen und auf Wiesen. Naturerlebnisse am Sandstrand und in Felsklippen, Beobachtung von Walen und Delphinen, Besteigung des Vulkans Pico... Entdecken Sie mehr


  • "Schottland: Highlands und Küste" 27. Mai-3. Juni 2018. Nordische Landschaften in den Highlands - Strände, Buchten und Steilküsten an der Westküste. Moore, Gipfel, Heide, Lochs, Strände, Klippen ... Dazu Sehens­würdigkeiten wie Whiskybrennerei und Loch Ness. Wir übernachten in typischen Bed & Breakfast. Entdecken Sie mehr


Reisen im Sommer 2018: Rumänien und Norwegen

  • "Rumänien: Karpaten und Donau-Delta", 16.-26. Juli 2018: Trekking zu den Schäfern in den Bergen der Karpaten. Wilde Bären in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. Wandern in der Steppenlandschaft der Dobrudscha. Die aussergewöhliche Wasserwelt des Donau-Delta erleben - die ist nicht nur für Vogelfreaks ein Leckerbissen. Diese äusserst vielfältige Reise wird geführt von einem Team von ausgesuchten rumänischen Naturkennern. Entdecken Sie mehr

  • "Norwegen: Weite Hardangervidda", 16.-25. Juli 2018: Hüttenwanderung über das Plateau der Hardangervidda zwischen Oslo und Bergen. Granitkuppen, Teiche und Tümpel unter stahlblauem Himmel, ungezähmte Bäche und Flüsse in einer offenen, weiten Landschaft, Tundra ohne Mücken ... Sechs Tage wandern wir in der magischen Weite des Nordens von Hütte zu Hütte. Entdecken Sie mehr


Reisen im Herbst 2018: Schottland, Montenegro, Azoren, Kapverden

  • "Schottland: Highlands und Küste" 2.-9. Sept. 2018. Nordische Landschaften in den Highlands - Strände, Buchten und Steilküsten an der Westküste. Moore, Gipfel, Heide, Lochs, Strände, Klippen ... Dazu Sehens­würdigkeiten wie Whiskybrennerei und Loch Ness. Wir übernachten in typischen Bed & Breakfast. Entdecken Sie mehr


  • "Montenegro: Auf Saumpfaden durchs Küstengebirge" 28. Sept. - 7. Okt. 2018. Auf uralten Saumpfaden durch einzigartige Landschaften im Orjen-Gebirge wandern, am Fjord von Kotor, im Lovcen-Nationalpark, am Skutarisee. Entdecken Sie mehr


  • "Azoren: Grüne Perlen im Atlantik" 7.-19. Okt. 2018. Die Azoren mitten im Atlantik, am äussersten Rand von Europa, sind ein Wanderparadies. Grün in allen Varianten auf Vulkankuppen, in Kraterseen und auf Wiesen. Naturerlebnisse am Sandstrand und in Felsklippen, Beobachtung von Walen und Delphinen, Besteigung des Vulkans Pico... Entdecken Sie mehr


  • "Kapverden: Lavazauber im Atlantik" 8.-20. Okt. 2018. Ein riesiger aktiver Vulkan auf der Insel Fogo. Wanderparadies mit scharfen Felsgraten, tief eingeschnittenen Tälern und idyllischen Meeresbuchten auf der Insel Santo Antão. Entdecken Sie mehr



 
---
--
--
abmelden
Powered by AcyMailing